Die erotische Massage..auch im Intimbereich?

 
17. Juli 2009
ich liebe es...

erotische Massagen, die den Intimbereich miteinschließen ist was wunderschönes.
Peter mag es besonders mir die Füsse zu massieren, meist mit einem gutriechenden Öl! Langsam gehen seine Berührungen weiter die Beine hoch, zwischen die Schenkel, tja und dann an meinen Venushügel. Weiter nach oben (Schulter, Nackenbereich) schafft er es meist nicht!
Für uns ist eine Massage, der Schamlippen und der Klitoris wunderschön und erregend, ein Spiel zwischen Sinnlichkeit und steigernde Erregung, ein Spiel der Abwechslung zwischen Zunge und Finger!
Da wir beide das erotische Ausgehen sehr mögen, d.h. Ausgehen für mich im Kleid ohne Höschen ist eine Kurzmassage des Venushügels auch mal auf Rolltreppen, im Auto beim Fahren oder Anstehen an der Kasse angesagt. Ich musste mich auch erst mal daran gewöhnen aber mittlerweile genieße ich solche kurze erotischen Spielchen in der Öffentlichkeit oder unterwegs!
Klar massiere ich auch sehr gerne Peter (auch wenn er keinen Venushügel hat) im Intimbereich, nur leider dauert es nicht lange bis aus der Massage etwas anderes wird*zwinker*.

Liebe Grüße
Sabrina*wink*
 
17. Juli 2009

Allerdings beschränke ich die Massagen auf den Rücken, Schultern und ein wenig die Oberarme, ganz selten knete ich mal ein bischen den Po durch

Jaaaaaa..diese Art der Massage darf ich auch immer genießen.
Mein Göttergatte hat himmliche Hände und das massieren kann er wirklich gut.

Massieren im Intimbereich.........bis jetzt noch nicht.............eher nur so wie es zum "normalen" Liebesspiel gehört

LG Jutta
 
17. Juli 2009
Massagen sind schön

Am liebsten würde ich mich zu euch rüber-beamen, aber leider beherrsche ich diese Technik nicht.
Mit Lust und Laune wie auch Sinnlichkeit zu massieren oder selbst eine Massage zu empfangen ist etwas, was ich sehr liebe, aber als alleinlebender Mann auch nicht so ohne weiteres leben kann.
StenHB
 
18. Juli 2009
@sabrina

Klar massiere ich auch sehr gerne Peter (auch wenn er keinen Venushügel hat)

Protest! Peter hat einen Hügel (auch wenn der nicht Venus heißt) *haumichwech*
 
18. Juli 2009
@prinzenrolle

Hallo mein Lieber,

so, so eine Hügel hat er *grins*, ich würde seine "Erhebungen" anders nennen, aber das verrate ich dir hier nicht, eher unter vier Augen demnächst *kuss2*!

Liebe Grüße
Sabrina*wink*
 
18. Juli 2009

Ich scheine dann eher ein seltenes Exemplar von Menschenkind zu sein, das keine Massagen mag. *gruebel*
 
18. Juli 2009
Sag das

nicht @Lady:

mir sind - nicht nur in der Praxis- schon Personen untergekommen, denen Brührung in jeglicher Form unangenehm sind.
Meines Erachtens nach arme Schw....

Für Aussenstehende nicht nachvollziehbar, aber dafür gibt es sicher auch Gründe.....

LG

Glyxkind
 
18. Juli 2009
Lady_Magenta

eigentlich schade, denn Massagen, egal wo, sind so herrlich entspannend, man merkt plötzlich Körperteile und Muskeln beim Massieren, die man vorher noch nicht kannte und das Gefühl danach - einfach himmlisch!
Probiers mal aus! Vielleicht hängt auch vieles von dem ab, der dich masiert und wichtig vor allem, dass du dich richtig entspannst dabei und fallen läßt! Dich in die Hände eines anderen begibts!

Liebe Grüße
Sabrina
 
18. Juli 2009

Bei mir war es so,
dass es immer als Vorspiel gesehen wurde,
dass der Sex als Abschluss ein "Muss" war...

Diese Massagen fanden immer statt mit "Erwartung auf mehr, auf viel mehr". Ich empfand es nur noch als Zwang.
 
18. Juli 2009
@Lady_Magenta

Kein Wunder, dass du Massagen nicht magst! Würde mir unter diesen Umständen vielleicht genauso ergehen.
Massagen als Vorspiel, zum Aufwärmen sozusagen, mit dem Hintergedanken da kommt noch mehr! Klar, dass du da unter einen Zugzwang gerätst!

Massagen müssen wie ein Geschenk an denjenigen sein! Man möchte dem anderen etwas Gutes tun um ihn zu verwöhnen ohne noch anderes im Kopf zu haben oder dadurch zusätzliches zu erwarten wie bei dir!

Klar können Massagen als Vorspiel sehr erotisch sein aber so viel Fingerspitzengefühl sollte der Partner haben, es nicht als Muss für andere folgende Aktionen zu sehen. Da verliert jede Massage ihren eigenständigen Reiz! Verstehe dich da sehr gut!

Wenn ich heute zu einem Masseur gehe, erwarte ich ja auch nicht, dass da anschließend was noch läuft, sondern möchte mir und meinem Körper etwas gutes antun!

Liebe Grüße
Sabrina*wink*
 
18. Juli 2009

Dieses Thema ist ja seit knapp zwanzig Jahren erledigt.
Aber ab und zu spukt es immer noch in meinem Hinterkopf herum.
 
18. Juli 2009
@Lady_Magenta

Lass es trotzdem im Hinterkopf weiter spuken, vielleicht tritt dieser Geist auch irgendwann mal wieder heraus und wird in Form eines tollen Massageabenteuers Realität!
Man soll nie nie sagen!
Ich wünsche es dir von Herzen! Sei gedrückt aus der Ferne*troest*!

Liebe Grüße
Sabrina*
 
18. Juli 2009

Danke *blumenschenk*
Frau sollte ja nie die Hoffnung aufgeben. *zwinker*
 
18. Juli 2009
Es kommt

für mich immer darauf an, mit wem ich mich auf dieses Abenteuer
"intime Massage" einlasse.

Sicher ab es auch schon Zeiten, in denen sich ein gewisser Automatismus sich eingeschlichen hatte: erst massiert er mich, dann f...er mich *roll*.

Aber mit zunehmendem Alter, steigendem Selbstbewusstsein und der damit verbundenen eigenen Wahrnehmung habe ich auch gelernt meinem Partner klar zu machen, was ich will und was mir eher unangenehm ist. Deshalb ist es mittlerweile kein Thema mehr, mich nurnoch auf Dinge einzulassen, die ich wirklich möchte!

Es ist schon passiert, dass der anwesende Herr sich nackt und unbefriedigt auf der Treppe vor meiner Haustür wiedergefunden hat und seine Klamotten über den Balkon gesegelt kamen .... Nicht mein Problem!

Mich wieder ganz und vertrauensvoll auf andere einzulassen war ein langer Lernprozess. Mittlerweile kann ich mich wieder einlassen und bin froh und dankbar dafür....

Was das Gefühl angeht, wenn die Schamlippen und die Vagina ganz vorsichtig massiert werden: da ist der Kopf nichtmehr dabei, sondern nur noch ein gutes, angenehmes Gefühl. Weil ich weiss, dass sich die Person die mir so nahe ist, keine Übergriffe erlauben würde....

LG

Glyxkind
 
18. Juli 2009
Das berühren und berührt werden ist schön...

...natürlich auch in der Intimzone, eine zärtliche Massage macht mir passiv wie aktiv Freude, bei ersterem geniesse ich zu erleben wie sie es geniesst und die Interaktion, beim Zweiteren gebe ich mich ihrer berührung einfach nur hin, lasse mich Überraschen, was als nächstes passiert...

Dakier

Mehr zu Die erotische Massage..auch im Intimbereich?

  • JOYclub Tasse - Engel und Teufel
    JOYclub Tasse - Engel und Teufel
    Bist du Engel oder Teufel? Schon beim ersten Schluck aus der neuen JOYclub-Tasse wirst du…
    Preis: 9,95 EUR
  • JOYclub Cap (Baseballmütze)
    JOYclub Cap (Baseballmütze)
    Gut behütet.Mit der Baseballmütze (Cap) aus der JOYclub Fan Serie bist du immer gut…
    Preis: 9,95 EUR
  • JOYclub Isolierbecher
    JOYclub Isolierbecher
    JOYclub hält dich warm! Vor allem in den Wintermonaten kann ein warmes Getränk in den…
    Preis: 9,95 EUR